D-Junioren, 6. Runde, 6. Januar 2018 in Oensingen

Nach zweiwöchiger Trainingspause infolge Weihnachtsferien ging es am Samstag pünktlich um 9.00 Uhr gegen ULA in die nächste Runde.
Das Ziel war klar, ebenso erfolgreich zu starten wie wir das alte Jahr beendet haben.

Anpfiff; zwei, drei Pässe und schon erzielte Bastian, nach nur gerade 18 Sekunden, das erste Tor im neuen Jahr! Die Racoons machten weiterhin viel Druck aufs gegnerische Tor. Es dauerte jedoch 10 Minuten bis die Waschbären das 2. Tor erzielten. Im Zweiminutentakt wurden weitere Tore erzielt und bis zur 18. Minute hatten die Waschbären das Spiel im Griff. Eine kurze Unaufmerksamkeit ermöglichte ULA das erste Tor. Und so ging man mit 7:1 in die Pause. In der zweiten Hälfte waren erneut die Racoons die spielbestimmende Mannschaft, jedoch tauchte auch ULA vermehrt gefährlich vor dem Racoons-Tor auf. Die Tore erzielten jedoch die Waschbären. Ab der 30 Minute wurde die Defensive ziemlich vernachlässigt und die ULAner kamen zu weiteren Chancen und erzielten weitere 3 Tore. 3 Sekunden vor Spielschluss erzielte Nico noch ein weiteres Tor, welches schlussendlich zum verdienten 15:4 Schlussresultat führte.

UHC Racoons – ULA 15:4 (7:1)
Tore: 1:0 Bastian (Lynn),  2:0 Beni (Adrian), 3:0 Bastian (Lynn), 4:0 Sebi (Beni), 5:0 Lars (Gian), 6:0 Beni (Sebi), 7:0 Beni (Sebi), 7:1 ULA, 8:1 Gian (Lukas), 9:1 Bastian (Lynn), 
10:1 Lukas (Gian), 11:1 Bastian (Lynn),  12:1 Flurin (Gian), 12:2 ULA, 13:2 Nico (Bastian),
14:2 Gian, 14:3 ULA, 14:4 ULA, 15:4 Nico.

Im zweiten Spiel standen uns die Wild Tigers aus Härkingen gegenüber. Das dies ein ganz anderes Spiel werden würde war uns von Anfang an klar. Die Tigers machten zu Beginn mächtig Druck und liessen die Waschbären kaum ins Spiel kommen und so erzielten diese nach 3 Minuten auch den ersten Treffer. Doch eine Minute später erzielte Lars auf Pass von Timon der Ausgleichstreffer. Da die Wild Tigers eine solide Defensivarbeit leisteten, kamen die Racoons kaum zu gefährlichen Torchancen und es waren wieder die Härkinger, welche bis zur Pause auf 1:3 erhöhen konnten. Dieser Match war noch nicht verloren und so wurde kurzerhand auf 2 Linien umgestellt. Auch die Waschbären kamen nun zu gefährlichen Torchancen; jedoch konnten die Gegner gar auf 1:4 erhöhen. Man liess sich durch dieses Gegentor nicht verunsichern, im Gegenteil, die Racoons waren nun deutlich mehr im Ballbesitz, die Abschlüsse aufs gegnerische Tor nahmen zu. In den nächsten 5 Minuten konnten die Waschbären 3 weitere Tore erzielen. Die Mannschaft kämpfte um jeden Ball, in der Defensive spielte man sicher und half Mirjam im Tor, dass keine weiteren Gegentore fielen. Die Waschbären wurden auch lautstark von den zahlreichen Fans angefeuert und motiviert, und so erzielte Sebastian, auf Zuspiel von Gian, in der 36. Spielminute den vielumjubelten 5:4 Führungstreffer und somit auch das Schlussresultat. Dieses Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, den Fans wurde einiges geboten; allen Spielern und Spielerinnen ein grosses Lob für diese grossartige Teamleistung!


UHC Racoons – Wild Tigers Härkingen-Gäu 5:4 (1:3)
Tore: 0:1 Wild Tigers, 1:1 Lars (Timon), 1:2 Wild Tigers, 1:3 Wild Tigers, 1:4 Wild Tigers, 2:4 Lynn 3:4 Flurin (Sebi), 4:4 Sebi (Gian),  5:4 Sebi (Gian)
Für die Racoons im Einsatz:
Im Tor: Adrian (1. Spiel), Mirjam (2. Spiel), Bastian, Lynn, Nico, Flurin, Lars, Gian, Silvan, Sebastian, Benjamin, Janis, Timon, Lukas, Louis

Nächste Runde: Samstag 20. Januar 2018 in Murgenthal
14.30 Uhr vs. Oensingen Lions, 16.20 Uhr vs. Olten Zofingen

 

 

Hauptsponsor

Ausrüster

Facebook

Instagram