Aktuelles

Resultate

  • Ausblick 15. Dezember

    Alle Racoons-Teams hatten am vergangenen 2. Advent spielfrei. Dennoch konnte man dank der laufenden Frauen WM in Neuenburg spanndende Spiele mitverfolgen. Weiterlesen ...

H1, 27.10.18: Ein Sieg für die Moral

Was lange währt, wird endlich gut. Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt. Die Waschbären bezwingen im Kellerduell Brugg diskussionslos mit 9:2 und klettern somit auf den neunten Zwischenrang.

Führung Dank konsequenter Defensive
In den vergangenen Wochen und Trainings hat man im Lager der Waschbären einiges versucht, um nach vier Niederlagen und nur einem Punkt zum Saisonstart endlich den ersten Sieg einzufahren. Es wurde am Defensivsystem geschraubt und auch Offensiv sollte durch kleine Veränderungen endlich Zählbares eingefahren werden. Die sehr junge und auch ziemlich unerfahrene Mannschaft zahlte insbesondere in den Spielen gegen den Aufsteiger aus Zürich und im Heimspiel gegen Burgdorf bitteres Lehrgeld. Dass das Team aber durchaus Potenzial hat, stellte sie bereits im Heimspiel gegen Schwarzenbach unter Beweis und daran wollte man auch gegen Brugg anknüpfen. So war das solide Stellungsspiel und die so lange vermisste Kaltblütigkeit vor dem gegnerischen Tor die Grundlage für einen ziemlich erfolgreichen Abend im Mittelholz. Nach dem ersten Drittel führten die Hausherren verdientermassen mit zwei Längen Vorsprung nachdem Büchler, mustergültig von Hofer lanciert, einnetzte und Fellinger in der 12. Minute im Powerplay zum 2:0 erhöht hatte.


Hofer is back!
Die Powermäuse dagegen waren mehrheitlich ein Schatten ihrer selbst. In der vergangenen Saison hatten die Waschbären gegen die Aargauer noch zweimal den Kürzeren gezogen. Wenn auch, zumindest im Heimspiel, relativ unglücklich nach Verlängerung. Am vergangenen Samstagabend im Mittelholz blieb das langjährige 2.-Liga-Spitzenteam aber weitestgehend ohne Durchschlagskraft und fanden die Mäuse doch einmal ein Loch, war da noch immer ein bestechend sicherer Mathys, der für seine Vorderleute die Kohle aus dem Feuer holte. Die Waschbären knüpften ihrerseits ans gute erste Drittel an, blieben solidarisch und suchten ihr Heil vermehrt auch in der Offensive. Der langjährige Topscorer Hofer, der sich nach schwerer Knieverletzung seit dieser Saison wieder ins Team zurückgespielt hat, stellte dabei seine so immens wichtigen und lange vermissten Qualitäten erstmals auch auf Stufe 2. Liga unter Beweis und sorgte in der 29. und 31. mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung in diesem Spiel. In Überzahl gelang den Gästen aus Brugg zwar noch vor der Pause ein Anschlusstreffer, aber die Waschbären gingen durch Treffer von Fellinger und Leuenberger mit einem komfortablen 6:1 in die zweite Pause.
Im letzten Drittel kamen auch die noch nicht eingesetzten Spieler auf der Bank der Racoons zu ihren Einsätzen, während man die Partie konsequent über die Zeit spielte. Eine Doublette von Zürcher und Stamfplis Premierentor im Dress der ersten Mannschaft besiegelten dabei einen letztendlich verdienten 9:2-Heimsieg.


Nun: Challenge Sursee
Der Dreier gegen die Powermäuse dürfte den ersten Pessimisten und Nörglern womöglich etwas den Wind aus den Segeln genommen haben. Und trotzdem darf der Sieg gegen ein äusserst schwaches Brugg nicht überbewertet werden. Der Weg ist noch sehr, sehr lang und bereits am Samstag, 3. November ab 19.30 Uhr, sind die Waschbären Gast beim unbequemen UHC Sursee und erwarten ein extrem schwieriges und hartes Auswärtsspiel. Zudem rechnet man bei den Oberaargauern mit einigen gewichtigen Absenzen. Die Racoons reisen als Aussenseiter an, sind aber gewillt Punkte zu entführen.



#GoRacoons #ForzaRacoons #Unihockey #Waschbärenbande #MirBliebeDran #IrgendeinischFingtDsGlückEim #SchrittFürSchritt


#NextDatesH1
03.11.18, 19.30 Uhr, Kottenmatte, Sursee, vs. UHC JW Sursee 86

11.11.18, 19.30 Uhr, Mittelholz, H’Buchsee, vs. Aargau United
18.11.18, 16.00 Uhr, BBZ, Biel, vs. UHC Biel-Seeland



Racoons Herzogenbuchsee - Powermäuse Brugg 9:2 (2:0, 4:1, 3:1)
Mittelholz, H’buchsee, 70 Zuschauer. SR Timo Fischli | Stefan Sahli
Tore: 10. Büchler (Hofer) 1:0. 12. Fellinger (Büchler / Ausschluss Brugg) 2:0. 29. Hofer (Stalder) 3:0. 31. Hofer (Held) 4:0. 35. Fellinger (Müller) 5:0. 37. Brugg 5:1. 39. Leuenberger (Stampfli) 6:1. 45. Stampfli (Leuenberger) 7:1. 50. Zürcher (Müller) 8:1. 54. Brugg  8:2. 55. Zürcher (Fellinger) 9:2. 60. Frey hält Penalty.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Racoons, 3x 2 Minuten gegen Brugg.
Racoons: Mathys; Sommer, Held, Stalder, Hofer, Büchler; Ryf, Müller, Fellinger, Zürcher, Bosshard; Schaad, Spycher, Leuenberger, Gygax; Mumenthaler, Hugentobler, Bill, Burger; Frey
Bemerkungen: Racoons ohne Beyer (verletzt), Staubitzer, Thomi (abwesend/Ferien).

Hauptsponsor

Ausrüster

Sponsoren

abc.jpg Beklebt.png floorball-store.png kunz.jpg Mobiliar.png autostaub.jpg aebi_drechslerei.jpg Clientis.jpg flueckiger.jpg Axa.png frey_treuhand.jpg Raiffeisen.png

Facebook

Instagram

    Kalender

    Dezember 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31

    Termine

    15 Dez 2019
    09:55 - 11:40
    Racoons Herzogenbuchsee II - Kestenholz-Niederbuchsiten
    Herren II
    15 Dez 2019
    12:40 - 14:25
    Racoons Herzogenbuchsee II - UHC Oekingen II
    Herren II
    21 Dez 2019
    09:55 - 11:40
    Spiel, Teams noch unklar
    C-Junioren I
    21 Dez 2019
    11:45 - 13:30
    Spiel, Teams noch unklar
    C-Junioren I
    22 Dez 2019
    12:45 - 14:30
    Racoons Herzogenbuchsee - UHC La Chaux-de-Fonds
    U18
    22 Dez 2019
    15:30 - 17:15
    TSV Unihockey Deitingen - Racoons Herzogenbuchsee
    U18
    05 Jan 2020
    09:00 - 10:45
    Unihockey Langenthal Aarwangen I - Racoons Herzogenbuchsee
    E-Junioren
    05 Jan 2020
    10:30 - 12:15
    STV Murgenthal - Racoons Herzogenbuchsee
    E-Junioren